C-Mädchen im Trainingslager 

Navinas Logbuch über die Trainingsfahrt der C-Mädchen zum Werbellinsee: 

Am 25. Oktober fuhren wir die C-Mädchen 4 Tage auf Trainingslager zum Werbelinsee. Als wir ankamen, wurden die Zimmer eingeteilt und wir trafen uns zum Mittagessen. Nach dem Mittagessen hatten wir unsere erste  Trainingseinheit in der Halle. Wir trainierten und machten am Ende Krafttraining. Nach dem Training hatten wir Freizeit und fast alle gingen erstmal duschen. Frisch geduscht gingen wir in den Gruppenraum und tanzten zu Shoki Shok

– [ ]  Um 18:50 Uhr gingen wir zum Abendessen. Das Abendessen schmeckte allen besser als das Mittagessen, weil es mehr Auswahl gab. Zum Abschluss des Tages schauten wir einen Film auf Empfehlung von annika und Amadou . (Gegen jede Regel )Der Film zeigte uns, dass wir alles nur zusammen als Team schaffen können und dass wir nie die Motivation verlieren sollen. 

– [ ] Am nächsten Tag wurden wir um 07:45 Uhr geweckt und gingen um 08:00 Uhr zum Joggen. Wir joggten durch den Wald und gingen zu einer Treppe, die wir hoch und runter rennen mussten. Es war anstrengend, aber danach waren wir alle wach. Um 08:50 Uhr trafen wir uns zum Frühstück. Danach hatten wir Zeit uns für das Rasentraining umzuziehen. Es war anders auf echtem Rasen zu spielen, weil wir davor noch nie auf Rasen gespielt hatten. Um 13:00 Uhr gab es Mittagessen und es schmeckte besser als am Vortag. Nach dem Essen hatten wir Freizeit. Manche spielten Spiele und andere schauten Fernsehen. Um 16:00 Uhr war die letzte Trainingseinheit des Tages. Wir Trainierten hart und machten ein sehr anstrengendes Krafttraining. Wir sollten über unsere  Grenzen gehen um zu lernen, immer das Beste zu geben. Nach einem anstrengenden Training gingen wir um 18:50 Uhr zum Abendessen. Um 20:15 lief das Pokalspiel: es spielte Bayern München gegen Augsburg. Wir sollten versuchen spielerische Fehler zu finden um im Spiel diese zu vermeiden. Am Anfang schien es, dass Bayern gewinnen würde aber am Ende wurde es nochmal spannend: Augsburg schaffte es nicht mehr zu gewinnen, so endete das Spiel 3:1 für Bayern. 

– [ ] Am nächsten Tag wurden wir um 07:45 Uhr geweckt. Aber dieses mal war das Joggen doppelt so anstrengend wie am Tag davor. Wir müssten doppelt so viele Treppen laufen. Um 08:50 Uhr trafen wir uns vor unserem Haus und gingen gemeinsam zum Frühstück. Als alle aufgegessen hatten und die Tische geputzt waren, gingen wir alle zurück zu unseren Zimmern. Bevor das Rasentraining um 11:00 Uhr begann, ruhten wir uns aus und machten uns bereit für die nächste Trainingseinheit. Wir trafen uns um 10:30 Uhr vor unserem Haus und gingen zum Fußballplatz. Im Rasentraining lag heute der Fokus im Spielaufbau. Bevor wir zum Mittagessen gingen, hatten wir Freizeit die sich jeder bestücken durfte wir er wollte. Um 12:50 Uhr trafen wir uns im Gruppenraum, um gemeinsam zum Mittagessen zu gehen. Es gab Hünchenspieße die jedem schmeckten. Als alle satt waren, gingen wir gemeinsam zur Teambesprechung in unseren Gruppenraum. Es ging darum was wir als Team in dieser Saison erreichen wollen und dass jeder mit jedem respektvoll um gehen soll. Danach hatten wir noch etwas Freizeit bevor das Hallentraining auf uns wartete. Heute sollten wir im Training noch einmal alles geben. Um 16:00 Uhr begann das Hallentraining. Wir trainierten und am Ende machten wir noch Krafttraining. Heute machten wir alle Übungen doppelt so lange. Alle waren motiviert alles zu geben und an ihre körperliche Grenze zu kommen. Als wir es geschafft hatten, waren unsere Trainer stolz auf uns. Als sich alle umgezogen hatten, gingen wir gemeinsam zum Abendessen. Zum Abschluss des Tages und des Trainingslagers wollten wir einen Film schauen. Es stand die Auswahl zwischen „Kick it like Beckham“ oder einem anderem Fußballfilm. Aber weil fast alle den Film „Kick it like Beckham“ schon gesehen hatten, entschieden wir uns für den anderen Film. Den Film fanden wir nicht so gut, weil er zu viele unrealistische Effekte hatte und nicht lustig war. Als der Film zu Ende war, räumten wir den Gruppenraum auf und gingen dann ins Bett.

– [ ]  Am nächsten Morgen mussten wir nicht Joggen gehen, weil wir gestern gut beim Training mitgemacht hatten. Bevor wir zum Frühstück gingen, mussten wir unsere Zimmer aufräumen. Als alles sauber war, gingen wir zusammen um 08:50 Uhr zum Frühstück. Es war das letzte Frühstück während des Trainingslagers. Wir quatschten über alles mögliche und bedauerten, dass in ein paar Stunden das Trainingslager vorbei sein wird. Als wir fertig gegessen hatten, gingen wir in den Gruppenraum und zogen uns für das letzte Training um. Beim Training übten wir uns zu motivieren auch wenn jemandem mal ein Fehler unterläuft und wir machten ein Abschlussspiel. Als das Training vorbei war gingen wir zurück in unser Haus und zogen uns um. Um 13:00 Uhr gab es Mittagessen, es gab Pommes und Steak. Als wir fertig gegessen hatten, packten wir noch alle Kleinigkeiten ein. Als die Autos der Eltern kamen wusste jeder, dass die anstrengende aber auch schöne Zeit vorbei war. Um ca. 14:00 Uhr machten wir uns auf den Weg zurück nach Berlin. Als wir um 15:30 Uhr in Berlin ankamen, verabschiedeten wir uns von einander und freuten uns auf das nächste Training.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.