dieser Wahnsinn

DSC_3075

Samstag, 17.10.2015

An diesem Samstag trafen wir uns alle am Ostkreuz, um GEMEINSAM zu unserem Auswärtsspiel nach Friedrichshagen zu fahren. Dort angekommen machten WIR eine gute Erwärmung und fokussierten uns aufs Spiel. Doch leider sollte es nicht unser Tag sein. Der alte Kunstrasen, der auch wegen des Wetters nass war, hat uns dann den Rest gegeben. Wir hatten alle eine schlechten Tag, aber man muss als Team weiter machen, sich motivieren und positiv bleiben. Das haben wir aber  größtenteils vermissen lassen. Der Gegner hatte ein einziges Mittel: einen langen Ball, der bei der Mittellinie auftippte und über unsere Viererkette rübersprang, dieses Geschenk nahmen die gegnerischen Stürmer mehrmals an. Zum Glück hatte Melisa einen guten Tag, sonst wäre es wahrscheinlich zweistellig ausgegangen. Bei unseren Toren haben wir zwar mal schnell abgeschlossen, hätten aber auch da zwei-/dreimal gefährlicher sein können.

Wir haben Fehler gemacht, aber diese immer beim anderen zu suchen ist für das Team nie gut. Man sollte sich immer selbst hinterfragen.Was kann ich besser machen? Wie kann ich dem Team am meisten helfen?
Trotz der Niederlage muss es weiter gehen. Das Spiel also hinter sich lassen und es beim nächsten Mal besser machen.
Der Wahnsinn hat also nie ein Ende … dieses Mal halt negativ.
DSC_3075

Schnell abhaken

Samstag, 10.11.2015

In der ersten Pokalrunde spielten wir zu Hause gegen Blau Gelb II.
Ein schlechtes Spiel beider Mannschaften haben wir gesehen.
Wir konnten den Schalter heute einfach nicht umlegen.
So ist Fußball halt. Schnell abhaken und wieder auf den Ligabetrieb konzentrieren.
Der Gegner nutze übrigens seine einzige Chance im Spiel und fuhr am Ende mit 0:1 nach Hause …

… bedanken müssen wir uns noch bei Jülide, die bei uns im Tor stand und ihre Sache super gemacht hat!

IMG_2446 (1)

Zwar keiner in der Tabelle, aber ein grosser Schritt fürs Team !!!

Sonntag, 04.10.2015

Zum zweiten Auswärtsspiel in dieser Hinserie, mussten wir zur Berolina aus Mitte. Wir hatten vor dem Spiel leider drei Ausfälle zu beklagen so das wir nur mit 9 Spielerinnen antraten. Die Mädels ließen aber ihre Köpfe nicht hängen und waren voll motiviert , doch noch was zählbares mit zu nehmen. Und das haben wir auch. Was wir da als Team gespielt haben war Bärenstark. Jeder hat für den anderen gekämpft und wir haben es dem Gegner bis zur letzten Minute schwer gemacht.

Obwohl es am Ende 3:0 für Berolina ausging sind wir als Mannschaft näher zusammen gerückt und präsentieren uns immer mehr als Team. Für diese Leistung gibt es ne 1plus mit Sternchen!! Für mich geht der Wahnsinn weiter…danke dafür!!

IMG_2169

“Der Wahnsinn geht weiter!“

Premiere bei den 2. Frauen!! 

Foxi sammelt mit seinem Team aus den ersten 4 Spielen 7 Punkte! Glückwunsch! Das hat bisher kein Trainer in seiner ersten Saison geschafft!! Hochzufrieden berichtet er:

Zu unserem dritten Heimspiel begrüßten wir die Freunde aus Helgoland.

In der ersten Halbzeit waren wir bissig in den Zweikämpfen, gewannen die wichtigen zweiten Bälle und erarbeiteten uns Tormöglichkeiten. Ardita und Besi waren die Nutznießer und wir gingen mit 2:1 in die Pause. Das intensive Spiel in der ersten, machte uns dann aber in der zweiten Halbzeit zu schaffen, da unsere Kräfte nach ließen. Wir wollten aber unbedingt die drei Punkte und haben nochmal alles in die Waagschale geworfen. Mit Mehtaps Einwechslung kam noch einmal Schwung ins Angriffsspiel und sie war es auch die einen schönen Angriff mit einem sehenswerten Lupfer ins Tor zum 3:2 abschloss.
Wir haben uns super präsentiert und uns den Sieg redlich verdient!
Drei Punkte!!
Der Wahnsinn geht weiter!!!

IMG_1947

 

Sommerfahrt 2015

10003494_921388724571576_3154276792571495789_n

Die sechste Sommerfahrt unserer Mädchen- und Frauenabteilung ging in neue Gefilde. Nach Werbellinsee, Eichhof und Boitzenburg in den letzten Jahren, reisten wir letztes Wochenende nach Schwarz, zum Forsthof Schwarz, der direkt zwischen zwei Seen liegt. Wunderschöne Natur, kein Handynetz, Mücken, spiegelglatte Seen, Ruderboote, Kanus, Lagerfeuer und Stockbrot. Es war wieder für alle ein tolles und intensives Wochenende zum Saisonabschluss.

Zum ersten Mal mussten wir zwei Busse chartern, da wir so viele Mädchen umd Frauen geworden sind und wir nicht darauf verzichten wollen alle zusammen ins Grüne zu fahren. Alle Teams waren mehr oder weniger vollständig mit dabei, von den kleinen F-Mädchen bis hoch zu unseren Frauen – insgesamt 105 Mädchen, Frauen, Trainerinnen und ein paar Trainer. Wir alle lieben diese Fahrt, sie bringt uns nochmal mehr zusammen, denn auf dem Platz reichen sich die Mädchen gerade so die Kabinen-Türklinke in die Hand. Für die Kleinen stehen während dieser Tage die großen Frauenspielerinnen als Patin/Abla bereit und helfen über die Sommerfahrt hinweg, beim Brote schmieren, beim Betten machen und beim Kanu-Fahren.
Mitunter ging es auch, wie üblich, recht abenteuerlich zu. Erwähnt sei zum Beispiel der Mückenangriff beim Fußballturnier, von dem sich immer noch einige Spielerinnen und TrainerInnen erholen müssen, oder der Wolkenbruch, der uns gerade dabei überraschte als wir wieder in die Kanus stiegen. Wir sind dann trotzdem losgepaddelt. Wir Stadtkinder waren mal wieder fest im Griff von Mutter Natur.
Als letzte Etappe – und dann ist erstmal wirklich Schluss – folgt am Sonntag unser Sommerfest als großer Saisonausklang.

Hier eine kleine Bild Story unserer Sommerfahrt 2015:

10003494_921388724571576_3154276792571495789_n

10436139_921388641238251_8314109691270146266_n

11403061_921388601238255_8740205927083579680_n

11403401_921388461238269_1982267073482271948_n

11692661_921388777904904_3644805823164484078_n

11692690_921388484571600_2432062469128039323_n

11694926_921388687904913_1994605013660107356_n

11698679_921388674571581_1128391850928144043_n