Lehrprobe bestanden – Herzlichen Glückwunsch!

lehrprobe3

Mittwoch Nachmittag machten fünf unserer Trainerinnen, sowie zwei Trainerinnen vom Berliner TSC und eine Trainerin vom DFC Kreuzberg, den nächsten großen Schritt zu ihrer Trainerinnenlizenz. Allen acht Trainerinnen wurde die Lehrprobe mit unseren E- und D-Mädchen abgenommen – alle acht bestanden ihre Prüfung und dürfen sich nun „Übungsleiterin Kinder“ nennen. Dafür mussten sie zu einem bestimmten technischen Schwerpunkt eine Trainingseinheit ausarbeiten und diese dann auszugsweise vor den Prüfern des Berliner Fußballverbands durchführen. Herzlichen Glückwunsch!

Ein besonderes Lob geht an unsere D- und E-Mädchen, die sich trotz unbekannter Trainerinnen und ungewohnter Situation vorbildlich verhielten und es den Geprüften so einfach wie möglich machten. Unseren Trainerinnen Lara, Sinem, Annika (alle E-Mädchen), Elvan (F- & G-Mädchen) und Karla (C-Mädchen) fehlt nun nur noch ein Kurs mit Prüfung beim Berliner Fußballverband bis sie Inhaberinnen der C-Lizenz sind.

lehrprobe3

Lara, Karla, Annika, Sinem und Elvan (v.l.n.r) nach der bestandenen Prüfung.

lehrporbe12

Die Prüfer und Spielerinnen vor der Lehrprobe.

DSC_1572 DSC_1556 DSC_1517 DSC_1537 DSC_1535 DSC_1516

 

Unsere jungen Trainerinnen auf dem Weg zur Lizenz

trainerinnen_clizenz

Unsere Trainerinnen Lara, Sinem, Annika (alle Trainerinnen E-Mädchen), Karla (Trainerin C-Mädchen) und Elvan (Trainerin Schul AG) waren in dieser Woche in der Sportschule des Berliner Fußballverbands, dem Landesleistungszentrum Richard Genthe in Wannsee, um den nächsten Schritt in ihrer Trainerinnenausbildung zu machen. Im nun absolvierten „Kinderprofil“ ging es in erster Linie um altersgerechtes Training und das praktische Vermitteln der wichtigsten fußballerischen Fähigkeiten an die Allerjüngsten.
Alle fünf sind bereits einige Jahre als Trainerinnen und noch länger als Spielerinnen bei uns aktiv. Wir wünschen viel Erfolg für die anstehenden Prüfungen, so dass sie ihre Trainerinnenlizenz bald in der Tasche haben.

trainerinnen_clizenz

Iftar 2014 – Nachbarschaftliches Fastenbrechen am Kotti

Iftar 2014 FHXB Museum
Iftar2014
Iftar2014Jul 3, 2014Photos: 20
 

Wie im letzten Jahr luden wir von der Iftar-Initiative alle Nachbarn*Innen und deren Freunde und Familien zum öffentlichen Fastenbrechen (arabisch: Iftar) im Garten des FHXB Museums ein. Gefeiert wurde mit türkischen und arabischen Speisen an großen Tafeln nach Sonnenuntergang, mit einem Kinderprogramm und Schattenspiel und einem Konzert der Gruppe Karma Sounds. Über 500 Menschen fanden sich an diesem Abend zusammen. An den Tischen saßen die unterschiedlichsten Leute gemeinsam beisammen und teilen Brot und Suppe noch lange bis spät in die Nacht hinein.
Unsere Spielerinnen waren an diesem Abend besonders sichtbar, in ihren Fussballtrikots versorgten sie unsere Gäste mit Wasser, Brot und Datteln, die sie direkt zu den Tischen brachten. Wir konnten daran teilhaben, wie Menschen sich kennen lernten, sich näher kamen und von einander erfuhren. Es war ein wundervoller Abend, der nicht enden wollte.

Gefördert wurde unsere Initiative vom Bezirkskulturfonds Friedrichshain-Kreuzberg und der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin. Das Iftar fand im Rahmen der „Nächte des Ramadan“ statt und ist ein gemeinsames Projekt der Iftar-Initiative, bestehend aus der Arabischen Eltern-Union e.V., der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Straße, des Freundeskreis des Museums für Islamische Kunst e.V., des FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum, der Gesellschaft für interregionalen Kulturaustausch e.V., Kotti e.V., dem Netzwerk www.orientexpress-berlin.de, dem QM Zentrum Kreuzberg, Piranha Arts, dem XBergTag-Team, dem Verein zur Erforschung und Darstellung der Geschichte Kreuzbergs e.V. und uns, der Mädchen- und Frauenabteilung Türkiyemspor Berlin.

 

Türkiyemspor und Kicking Girls im ZDF

logolaureus

Am 04.06. haben wir gemeinsam mit dem „Fußball ohne Abseits“-Projekt „Kicking Girls“ des An-Instituts „Integration durch Sport und Bildung“ einen Aktionstag für Schul- und Mädchenfußball an der Charlotte-Salomon-Grundschule in Berlin Kreuzberg veranstaltet. Am Rande der Podiumsdiskussion und des Fußballturniers auf dem Soccercourt, mit unseren Schulfußball-AGs von der Bürgermeister-Herz-Grundschule, der Charlotte-Salomon-Grundschuled, der Heinrich-Zille-Grundschule, der Lenau-Grundschule und der Hunsrück-Grundschule, war auch das ZDF vor Ort und interviewte den Leiter unserer Mädchen- und Frauenabteilung Murat Dogan, die Schiedsrichterin und DFB-Integrationsbotschafterin Sinem Turac, sowie die junge Fußballerin Bahar. Zu sehen ist dies in der Sendung „Forum am Freitag“ mit dem Titel „Schule, Sport und Integration“:

http://www.zdf.de/forum-am-freitag/kicking-girls-schule-sport-und-integration-33758630.html

Initiiert wurde der Aktionstag durch die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, außerdem kooperierten ALBA Berlin und der Berliner Fußballverband.

Sommerfahrt 2014

Sommerfahrt 014 der Mädchen und Frauenabteilung Türkiyemspor Berlin e.V.

Sommerfahrt 2014
Sommerfahrt 2014Jun 21, 2014Photos: 21
 

Wieder kurz vor den großen Ferien sind wir mit der ganzen Abteilung übers Wochenende zusammen ins Grüne gefahren, in diesen Jahr wieder zum Werbellinsee. Wir alle lieben diese Reise, die wir jedes Jahr als Saisonabschluss machen. Die Spielerinnen lernen sich teamübergreifend näher kennen und haben viel Spaß miteinander. Die Kleinen toben mit den Großen, die üblichen kleinen Gruppen werden zu einer großen. Wir haben uns genug Technik organisiert und konnten alle zusammen ein paar WM-Spiele auf großer Leinwand gucken. Das Wetter war in diesem Jahr nicht besonders sommerlich, nur ein paar mutige Mädchen und Frauen sind im See baden gegangen. Umso mehr Spass hatten wir dann bei unserem abenteuerlichen Spaziergang im Wald, der Weg direkt am See entlang wurde immer unwegsamer, wir mussten manchmal klettern, uns an kleinen Abhängen vorbei helfen und sogar kriechen. Nur ganz wenige haben gemeckert.

Auch die TrainerInnen genießen es sich mal über den Trainingsalltag hinaus auszutauschen. Für uns alle wird greifbar, wie schön es ist, mit so vielen unterschiedlichen Menschen etwas zu teilen und zu erleben. So gehen wir alle mit einer besonders schönen Erinnerung in die Sommerpause und freuen uns auf das Wiedersehen nach den großen Ferien.