U15/C-Mädchen vs. Lübars

Fußball ist ein einfacher Sport: Wenn man immer 100 % gibt – egal auf welcher Position man spielt oder wie die Mitspielerinnen drauf sind –  gewinnt man. 

Wenn man zuhört und Kritik animmt gewinnt man. 

Wenn man seine Ängste und Grenzen überwindet gewinnt man. 

Wenn man besser als die Gegnerinnen, die Beste auf dem Platz sein will, gewinnt man!

Wenn man mit sich selbst, seiner Position, seinem Team, den Gegnerinnen, dem Wetter, dem komischen Rasen und der Ungerechtigkeit der Welt hadert 

verliert man 

Gegen Lübars 10:0 

Halbfinale auf dem Blücherplatz  C-Mädchen vs. Hertha 03 Zehlendorf 

Vor dem Anpfiff war die Spannung groß. Zum ersten mal war Türkiyemspor mit einem C-Mädchen Team bis ins Halbfinale des Berlin-Pokals gekommen. Der Favorit aus Zehlendorf begann die ersten Minuten druckvoll doch mit viel Herz und der hervorragenden Trainingsleistung von Hinrunde und Vorbereitung konnten unsere Mädels ohne Probleme dagegenhalten. Ein offenes Spiel mit wenig Torchancen auf beiden Seiten. Dank den taktisch sehr disziplinierten Leistungen beider Teams. Kurz vor Halbzeitpfiff wurde es nochmal spannend aber Diellza hält unsere C-Mädchen mit einer Glanzparade im Spiel. Nach der Pause der Schreckmoment. Eine fragwürdige Schiedsrichterentscheidung zum Handelfmeter bringt Herta 03 in Führung. Danach drückt nur noch Türkiyemspor aber das Glück ist nicht auf unserer Seite. Eine Entscheidung im Elfmeterschießen wäre mehr als verdient gewesen. Trotz allem kònnen wir unglaublich stolz auf dieses Team sein denn diese Mädchen sind die zukunft von Türkiyemspor!

​U15/C-Mädchen vs. FC Internationale 1:1

Am 3.12. trafen wir uns um 11:15 bei Internationale. Wir gingen in die Kabine und freuten uns über unsere neuen Hosen. Nachdem wir uns umgezogen hatten, haben wir die #mannequinchallenge gemacht. Danach machten wir uns konzentriert warm und gingen dann zur Taktikbesprechung in die Kabine. Amadou erklärte unseren Sechsern etwas und sonst wusste jede wo sie spielt. 
In der ersten Halbzeit war unsere Konzentration Zwiegestalten. Einige gaben alles, andere eher nicht. Wir rappelten uns auf und schossen nach wenigen Minuten durch Zeinab unser erstes Tor. Mal wieder dachten wir wir hätten schon gewonnen und bekamen es prompt mit einem Gegentor zurück. Sonst war die Halbzeit unkonzentriert und wir konnten froh sein, nicht weiter hinten zu liegen.

In der zweiten Halbzeit gingen wir mit doppelt so großem Willen ran, kamen oft vors Tor aber der richtige Abschluss fehlte. Wir waren deutlich das Team  mit mehr Ballkontakt und gaben in den letzten 10 min noch mal alles. Doch leider reichte die Zeit nicht mehr, sonst hätten wir sicher noch das 2:1 geschossen. Das Spiel ging also 1:1 aus. Die Stimmung danach war unterschiedlich aber alle waren auch ein bisschen froh das die Hinrunde somit beendet war.

U15/C-Mädchen vs. Bw Hohen Neuendorf 0:0

Am 26.11.16 fand das Punktspiel Türkiyemspor gegen Hohen Neuendorf statt. Das Heimspiel bei Türkiyemspor begann um 13.00 Uhr. Wir trafen uns jedoch um 11.20 und bereiteten uns für das Spiel vor. Wir machten uns warm und gingen dann zurück in die Kabinen. Die Trikots hatten wir schon angezogen.Nun erklärten uns unsere Trainer(Annika und Amadou)noch einmal die Taktik und das Vorgehen des Spieles. Nachdem noch ein paar Fragen geklärt wurden hörten wir uns das Selbstgespräch der Nike Football App an. Konzentriert gingen wir auf den Platz und um 13 Uhr war dann Anpfiff. In der ersten Halbzeit hatten wir leider wenige Tor Chancen und waren leider sehr abgelenkt und unkonzentriert. Die erste Halbzeit ging dann mit einem 0:0 aus. In der zweiten Halbzeit waren wir deutlich konzentrierter und spielten klarere Pässe. Richtung Ende der zweiten Halbzeit bekamen wir mehrere Tor Chancen. Hanna unsere Stürmerin hatte die perfekte Tor Chance, jedoch spielte  sie kurz vor dem Tor noch ein Pass zu  Sara und wir erzielten kein Tor. Mit voller Energie spielten wir dann mehr und mehr Bälle Richtung Tor. Als dann unsere Kapitänin Chayenne ein Kopfball Richtung Tor machte, flog der Ball leider gegen den Pfosten. Die Schiedsrichterin Sinem gab noch 2 Minuten Nachspielzeit drauf. Das Spiel ging dann  mit einem 0:0 aus.

Von Irem

U15/C-Mädchen SpaKi vs Türkiyemspor 1:2

​Am Samstag den 19. November 2016 waren wir zu Gast in Spandau. Wir trafen uns um 10:00 Uhr am Platz von den Spandauer Kickers. Wir zogen uns unsere Trikots an und gingen konzentriert zum Aufwärmen. In der Kabine hörten wir uns gemeinsam die Visualisierung der Nike Football App an, damit wir konzentriert und mit Fokus ins Spiel starten konnten. Danach erklärten unsere Trainer Annika und Amadou uns unsere Aufstellung und unser taktisches Vorgehen. Wir gingen gemeinsam mit voller Elan und Lust ins Spiel, was man auch auf dem Platz erkennen konnte. Wir machten unser Spiel breit und spielten klare Pässe. Schon in der 13. Minute spielte Zeinab einen steilen Pass auf unsere Mittelfeldspielerin Hanna und Hanna schoss souverän das 1:0 für uns. Nach dem Anpfiff machten wir Druck bei den Gegnern und gingen gut in die Zweikämpfe. Vor allem Fatlinda spielte mit vollem Körpereinsatz und ließ keine Gegnerin an sich vorbei. Da sie schon mehrere Fouls begangen hatte, bekam sie bei einer Aktion eine gelbe Karte. Wir bauten unser Spiel von hinten stark auf und liefen uns viel frei, sodass man immer eine Anspielstation hatte. In der 30. Minute schoss unsere Abwehrspielerin Fatlinda unser verdientes 2:0 mit einer Vorlage von unser Stürmerin Zeinab. Wir gingen mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause. In der Kabine lobten uns unsere Trainer aber sagten auch, dass wir noch nicht denken sollen, dass wir schon gewonnen haben, da es einfach ist, einen 2:0 Rückstand aufzuholen. Also gingen wir mit der selben Einstellung wie in der ersten Halbzeit auf den Platz und versuchten uns den Sieg nach Hause zu holen. Wir hatten viel Ballbesitz und kamen oft zum Abschluss, aber das reichte nicht. Manche Bälle rutschen auch mal einer guten Abwehrkette durch und so schossen die Gegner das 2:1 in der Mitte der 2. Hälfte. Unhaltbar für unsere Torwärterin Diellza. Wir versuchten alle Bälle nach vorne zu bringen und kein Gegentor zu kassieren. Wir schafften es!!! Der Schiedsrichter ließ 1-2 Minuten nachspielen und piff dann un 13:00 Uhr ab. Wir freuten uns sehr doll, dass wir gewonnen hatten und für unsere Leistung belohnt wurden. Jetzt sind wir nicht mehr Letzter und haben unsere ersten 3 Punkte der Saison geholt. Wir fuhren mit einer guten Stimmung nach Hause und unser Fokus lag beim nächsten Spiel am kommenden Samstag.
Von Navina