U15/C-Mädchen SpaKi vs Türkiyemspor 1:2

​Am Samstag den 19. November 2016 waren wir zu Gast in Spandau. Wir trafen uns um 10:00 Uhr am Platz von den Spandauer Kickers. Wir zogen uns unsere Trikots an und gingen konzentriert zum Aufwärmen. In der Kabine hörten wir uns gemeinsam die Visualisierung der Nike Football App an, damit wir konzentriert und mit Fokus ins Spiel starten konnten. Danach erklärten unsere Trainer Annika und Amadou uns unsere Aufstellung und unser taktisches Vorgehen. Wir gingen gemeinsam mit voller Elan und Lust ins Spiel, was man auch auf dem Platz erkennen konnte. Wir machten unser Spiel breit und spielten klare Pässe. Schon in der 13. Minute spielte Zeinab einen steilen Pass auf unsere Mittelfeldspielerin Hanna und Hanna schoss souverän das 1:0 für uns. Nach dem Anpfiff machten wir Druck bei den Gegnern und gingen gut in die Zweikämpfe. Vor allem Fatlinda spielte mit vollem Körpereinsatz und ließ keine Gegnerin an sich vorbei. Da sie schon mehrere Fouls begangen hatte, bekam sie bei einer Aktion eine gelbe Karte. Wir bauten unser Spiel von hinten stark auf und liefen uns viel frei, sodass man immer eine Anspielstation hatte. In der 30. Minute schoss unsere Abwehrspielerin Fatlinda unser verdientes 2:0 mit einer Vorlage von unser Stürmerin Zeinab. Wir gingen mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause. In der Kabine lobten uns unsere Trainer aber sagten auch, dass wir noch nicht denken sollen, dass wir schon gewonnen haben, da es einfach ist, einen 2:0 Rückstand aufzuholen. Also gingen wir mit der selben Einstellung wie in der ersten Halbzeit auf den Platz und versuchten uns den Sieg nach Hause zu holen. Wir hatten viel Ballbesitz und kamen oft zum Abschluss, aber das reichte nicht. Manche Bälle rutschen auch mal einer guten Abwehrkette durch und so schossen die Gegner das 2:1 in der Mitte der 2. Hälfte. Unhaltbar für unsere Torwärterin Diellza. Wir versuchten alle Bälle nach vorne zu bringen und kein Gegentor zu kassieren. Wir schafften es!!! Der Schiedsrichter ließ 1-2 Minuten nachspielen und piff dann un 13:00 Uhr ab. Wir freuten uns sehr doll, dass wir gewonnen hatten und für unsere Leistung belohnt wurden. Jetzt sind wir nicht mehr Letzter und haben unsere ersten 3 Punkte der Saison geholt. Wir fuhren mit einer guten Stimmung nach Hause und unser Fokus lag beim nächsten Spiel am kommenden Samstag.
Von Navina

Pokalspiel der U15/C-Mädchen im Französisch Buchholz 

0:4 SV Buchholz vs. Türkiyemspor


Am Mittwoch, den 16.11.2016, trafen wir uns um 17:00, einige etwas verspätet, am Platz von SV Buchholz‘, im Französisch Buchholz, zum zweiten Pokalspiel.

Wir wärmten uns konzentriert unter ein paar schwachen Flutlichtern auf. 

Im Anschluss besprachen wir unser taktisches Vorgehen mit Annika und Amadou in der Kabine. Darauf hin starteten wir selbstsicher, um 18:30, in das Spiel.

Nach einen wenigen Minuten, um genau zu sein in der 12′, schoss Zeinab ein Tor, welches uns Alle weiter motivierte und kämpfen lies. 

Weiter ging’s mit Nados Abstaubertor in der 34′ Minute, wie auch immer es zu dem Tor  kam, es gab uns nochmal den wichtigen Kick und lies uns zuversichtlich weiter schauen.

Nein, das wars noch nicht mit der ersten Halbzeit, denn Sara, aus der zweiten Reihe, schoss das 3:0 mit ihrem starken Spannschuss.

Anschließend gingen wir erleichtert in die Halbzeitpause und besprachen noch einige Dinge mit den Trainern.

Mutig starteten wir dann in die letzten 35 Minuten und es folgte lange kein Tor. Erst in der 65′ Minute haute Hanna, nach einem verdienten Freistoß, verwandelt von Zeinab, den Ball mit dem Kopf in die linke Ecke ins Tor des Gegners. Nach dem unhaltbaren Kopfball von Hanna blieb das Spiel still und es fanden keine allzu gefährliche Aktionen mehr auf unserer Hälfte statt.  

Mit ein bis zwei Minuten Nachspielzeit beendet wir das Spiel, verdient, mit einem 4:0 Sieg, um 20:00, in Buchholz. 

Mit gutem Gewissen fuhren wir dann, Niovi die Trikots im Gepäck, zurück nach Kreuzberg.

Von Siobhan

C-Mädchen im Trainingslager 

Navinas Logbuch über die Trainingsfahrt der C-Mädchen zum Werbellinsee: 

Am 25. Oktober fuhren wir die C-Mädchen 4 Tage auf Trainingslager zum Werbelinsee. Als wir ankamen, wurden die Zimmer eingeteilt und wir trafen uns zum Mittagessen. Nach dem Mittagessen hatten wir unsere erste  Trainingseinheit in der Halle. Wir trainierten und machten am Ende Krafttraining. Nach dem Training hatten wir Freizeit und fast alle gingen erstmal duschen. Frisch geduscht gingen wir in den Gruppenraum und tanzten zu Shoki Shok

– [ ]  Um 18:50 Uhr gingen wir zum Abendessen. Das Abendessen schmeckte allen besser als das Mittagessen, weil es mehr Auswahl gab. Zum Abschluss des Tages schauten wir einen Film auf Empfehlung von annika und Amadou . (Gegen jede Regel )Der Film zeigte uns, dass wir alles nur zusammen als Team schaffen können und dass wir nie die Motivation verlieren sollen. 

– [ ] Am nächsten Tag wurden wir um 07:45 Uhr geweckt und gingen um 08:00 Uhr zum Joggen. Wir joggten durch den Wald und gingen zu einer Treppe, die wir hoch und runter rennen mussten. Es war anstrengend, aber danach waren wir alle wach. Um 08:50 Uhr trafen wir uns zum Frühstück. Danach hatten wir Zeit uns für das Rasentraining umzuziehen. Es war anders auf echtem Rasen zu spielen, weil wir davor noch nie auf Rasen gespielt hatten. Um 13:00 Uhr gab es Mittagessen und es schmeckte besser als am Vortag. Nach dem Essen hatten wir Freizeit. Manche spielten Spiele und andere schauten Fernsehen. Um 16:00 Uhr war die letzte Trainingseinheit des Tages. Wir Trainierten hart und machten ein sehr anstrengendes Krafttraining. Wir sollten über unsere  Grenzen gehen um zu lernen, immer das Beste zu geben. Nach einem anstrengenden Training gingen wir um 18:50 Uhr zum Abendessen. Um 20:15 lief das Pokalspiel: es spielte Bayern München gegen Augsburg. Wir sollten versuchen spielerische Fehler zu finden um im Spiel diese zu vermeiden. Am Anfang schien es, dass Bayern gewinnen würde aber am Ende wurde es nochmal spannend: Augsburg schaffte es nicht mehr zu gewinnen, so endete das Spiel 3:1 für Bayern. 

– [ ] Am nächsten Tag wurden wir um 07:45 Uhr geweckt. Aber dieses mal war das Joggen doppelt so anstrengend wie am Tag davor. Wir müssten doppelt so viele Treppen laufen. Um 08:50 Uhr trafen wir uns vor unserem Haus und gingen gemeinsam zum Frühstück. Als alle aufgegessen hatten und die Tische geputzt waren, gingen wir alle zurück zu unseren Zimmern. Bevor das Rasentraining um 11:00 Uhr begann, ruhten wir uns aus und machten uns bereit für die nächste Trainingseinheit. Wir trafen uns um 10:30 Uhr vor unserem Haus und gingen zum Fußballplatz. Im Rasentraining lag heute der Fokus im Spielaufbau. Bevor wir zum Mittagessen gingen, hatten wir Freizeit die sich jeder bestücken durfte wir er wollte. Um 12:50 Uhr trafen wir uns im Gruppenraum, um gemeinsam zum Mittagessen zu gehen. Es gab Hünchenspieße die jedem schmeckten. Als alle satt waren, gingen wir gemeinsam zur Teambesprechung in unseren Gruppenraum. Es ging darum was wir als Team in dieser Saison erreichen wollen und dass jeder mit jedem respektvoll um gehen soll. Danach hatten wir noch etwas Freizeit bevor das Hallentraining auf uns wartete. Heute sollten wir im Training noch einmal alles geben. Um 16:00 Uhr begann das Hallentraining. Wir trainierten und am Ende machten wir noch Krafttraining. Heute machten wir alle Übungen doppelt so lange. Alle waren motiviert alles zu geben und an ihre körperliche Grenze zu kommen. Als wir es geschafft hatten, waren unsere Trainer stolz auf uns. Als sich alle umgezogen hatten, gingen wir gemeinsam zum Abendessen. Zum Abschluss des Tages und des Trainingslagers wollten wir einen Film schauen. Es stand die Auswahl zwischen „Kick it like Beckham“ oder einem anderem Fußballfilm. Aber weil fast alle den Film „Kick it like Beckham“ schon gesehen hatten, entschieden wir uns für den anderen Film. Den Film fanden wir nicht so gut, weil er zu viele unrealistische Effekte hatte und nicht lustig war. Als der Film zu Ende war, räumten wir den Gruppenraum auf und gingen dann ins Bett.

– [ ]  Am nächsten Morgen mussten wir nicht Joggen gehen, weil wir gestern gut beim Training mitgemacht hatten. Bevor wir zum Frühstück gingen, mussten wir unsere Zimmer aufräumen. Als alles sauber war, gingen wir zusammen um 08:50 Uhr zum Frühstück. Es war das letzte Frühstück während des Trainingslagers. Wir quatschten über alles mögliche und bedauerten, dass in ein paar Stunden das Trainingslager vorbei sein wird. Als wir fertig gegessen hatten, gingen wir in den Gruppenraum und zogen uns für das letzte Training um. Beim Training übten wir uns zu motivieren auch wenn jemandem mal ein Fehler unterläuft und wir machten ein Abschlussspiel. Als das Training vorbei war gingen wir zurück in unser Haus und zogen uns um. Um 13:00 Uhr gab es Mittagessen, es gab Pommes und Steak. Als wir fertig gegessen hatten, packten wir noch alle Kleinigkeiten ein. Als die Autos der Eltern kamen wusste jeder, dass die anstrengende aber auch schöne Zeit vorbei war. Um ca. 14:00 Uhr machten wir uns auf den Weg zurück nach Berlin. Als wir um 15:30 Uhr in Berlin ankamen, verabschiedeten wir uns von einander und freuten uns auf das nächste Training.

Pokalkrimi in Kreuzberg 

vs. Grün-Weiss Neukölln 2:3 n.E
Am 11.10 fand unser Pokalspiel gegen Grün Weiß Neukölln statt. Wir waren alle gut gelaunt und hatten viel Lust zu spielen. Da unser Spiel zuvor nicht gut gelaufen war, wollten wir uns selbst beweisen das wir das besser können. Wir haben uns konzentriert aufgewärmt und sind dann zur Taktikbesprechung in die Kabine gegangen. Amadou erklärte die Aufstellung. Wir spielten im „vier, vier, zwei“. In den ersten fünf Minuten machte Grün Weiß ziemlich druck und hatten ein paar Standards. Wir spielten sehr konzentriert und selbstsicher in der ersten Halbzeit. Jedoch stand es trotzdem 0:0 da wir nicht wirklich zum Abschluss gekommen sind. 

Wir gingen in die Kabine und Amadou sagte uns wie wir es vielleicht noch besser machen könnten.

In der zweiten Halbzeit machte Grün Weiß nochmal Druck jedoch nicht sehr gefährlich für unsere starke Abwehrkette und unsere super Torhüterin Diellza. Wir waren deutlich im Ballbesitz jedoch kamen wir einfach nicht zum Abschluss. 

So ging auch die zweite Halbzeit zu Ende und wir mussten zum Elfmeterschießen. Wir waren alle sehr aufgeregt! Grün Weiß begann zu schießen und Diellza werte ihn ab. Dann war Semira mit dem Schießen dran und schloss leider genau auf den Torwart. Aber egal das kann jedem passieren. Den zweiten Schuss von Grün Weiß hat Diellza auch hervorragend gehalten. Zeinabs Schuss ging leider über die Latte. Der nächste Schuss von Grün Weiß ging rein. Miray schoss ihren Elfmeter leider am Pfosten vorbei. Danach traf Grün Weiß noch mal. Nun lag alles an Hanna, wenn sie trifft haben wir noch eine Chance wenn nicht hätte Grün Weiß gewonnen. Aber Hanna schoss den Ball in Tor und somit hatten wir noch eine Chance. Nun stand es 2:1 für Grün Weiß. Grün Weiß verschoss den 5. Schuss und somit lag alles wieder an Aleyna. Trifft sie haben wir eine Chance wenn nicht, dann nicht. Sie schoss den Ball in die rechte Ecke und somit hatten wir eine Chance und gingen in die 6. Runde. Grün Weiß verschoss wieder und es stand immer noch 2:2 und jetzt lag alles an Sara. Aber Sara nahm Anlauf und schoss den Ball in die linke Ecke und somit hatten wir gewonnen. Es stand 3:2 für uns, unser Sieg! Wir freuten uns sehr doll und Amadou hat es erst nach einigen Sekunden wahrgenommen das wir gewonnen haben. Es war ein tolles Spiel und hat sehr viel Spaß gemacht. Wir hatten viel Unterstützung von unseren Mitspielern die nicht gespielt haben und unserer Familie.

U15 verliert in Zehlendorf 

U15 C-Mädchen 0:11

Am 08.10.16 spielte Türkiyemspor auswärts gegen Hertha 03.Wir starteten in der 1.Halbzeit mit einem 4-1-4-1 System.Zu Beginn der ersten Halbzeit war das Team motiviert, doch auf keine richtige Absprache zwischen den einzelnen Teammitglieder und wenig Mut folgte in der 10. Minute ein Gegentor, nach Foulelfmeter. Danach kam unser Team nicht richtig ins Spiel und war unkonzentriert.Es folgten daher 5 weitere Tore und die 1. Halbzeit endete 6:0 für Hertha 03 Zehlendorf. In der zweiten Halbzeit sollte es anders sein.Das Team startete mit einem 4-4-2 System.Wir fingen mit Einsatz und Willen an doch auch dann hatten wir kein Glück.Wir ließen uns auf ein niedriges Niveau herab und kassierten weitere 5 Tore.Das Spiel endete schließlich 11:0 für Hertha 03.

Spielbericht von Chayenne