Hammelherde

alle am Strand 2016Solch ein Kommentar erdulden wir mit erhobenem Haupt und einem lachenden Kopfschütteln. Wir waren gerade auf dem Weg zum Bahnhof, mit ca. über 100 Mädchen und Frauen von Türkiyemspor Berlin liefen wir durch das Örtchen Ahlbeck auf Usedom zum Bahnhof, als uns ein Paar mittleren Alters entgegenkam und uns beleidigen wollte.

Mit der Mädchen & Frauenabteilung fuhren wir von Freitag bis Sonntag auf unsere alljährliche Sommerabschluss-Reise. Mittlerweile fühlen wir uns recht sicher, mit solch einer großen Gruppe, von den G-Mädchen bis zu den Frauen auf Tour zu gehen, diesmal trauten wir uns auch mal weiter weg und fuhren mit dem Zug ans Meer, Ostsee, Usedom, Seebad Ahlbeck.
Wir rechneten natürlich mit Strand, Sonne und Meer und nicht mit Wind und Regen und verlockenden Wellen, über die man mit hochgekrempelten Hosen hüpft.
Oben, direkt hinter den Dünen auf dem Gelände der Jugendherberge waren Mütter und TrainerInnen damit beschäftigt, die Klamotten trocken zu föhnen. Wieder trocken unten am Strand angekommen dauerte es allerdings nicht lange, bis die Kleinen wieder mit irgendeiner Frauenspielerin nach ober stapften um sich wieder neue Hosen anzuziehen. Was für ein Glück, dass sich die wenigsten an unsere Packliste gehalten haben und Klamotten für sechs Wochen eingepackt haben.
Es hat auch nicht die ganze Zeit geregnet, neben schwimmen, planschen, Wellen hüpfen und buddeln, spielten wir auch Volleyball, Rugby und natürlich auch Fussball. Eine besondere Herausforderung für Fußballerinnen ist immer das schlechte Handy-Netz im Osten, diesmal kamen noch erschwerend die fehlenden Steckdosen in den grossen Zelten, in denen wir schliefen, hinzu. Gerade für unser Teenagerinnen besonders schwer zu ertragen.
Samstag abend am Lagerfeuer am Strand kündigte ein extrem feuerroter Sonnenuntergang endlich schönes Wetter an. Es war ein wirklich besonders schöner Sonnenuntergang. Am Feuer haben wir lange getanzt und gesungen

Wir lieben alle diese Reisen, die Vorfreude ist immer gross und die Tage sind dann auch viel zu kurz, viele Mädchen wünschen sich einen weiteren Tag. Wir gewinnen sehr viel, der Zusammenhalt wächst, die Spielerinnen lernen sich auch altersübergreifend untereinander kennen, mitfahrende Eltern, die wir immer gerne einladen, mit uns zu fahren, lernen die Abteilung besser kennen.

Traurig, dass die jungen kleinen Mädchen Erfahrungen mit Rassismus und Verachtung machen müssen. Dem älteren Paar hat niemand etwas entgegnet. Wir sind einfach weitergegangen.

Hier noch unser VIDEO

 

Erfolgreich wie noch nie

Nicht nur unser 1.Frauenteam hat eine erfolgreiche Saison gespielt, sondern auch unsere Mädchenteams.
Die B Mädchen haben eine außergewöhnliche Saison hinter sich, mit Platz 3 in der Verbandsliga. Zudem sind sie bis ins Halbfinale des Pokals vorgedrungen und sind erst beim Elfmeterschießen gegen Hertha 03 gescheitert.
Die C Mädchen haben sich in der Verbandsliga gehalten und sich fußballerisch gut weiterentwickelt.
Nach schwierigem Beginn in der Hinrunde haben sich unsere E und D Mädchen in der Rückrunde in ihren Staffeln oben festgesetzt.
Außerdem konnten wir erfolgreich ein G und ein F Mädchen Team aufbauen, in denen mittlerweile über 40 Mädchen regelmäßig am Trainingsbetrieb teilnahmen.
Zudem haben wir es auch geschafft, zusätzlich zu unseren 7er Frauen auch ein 2. 11er Frauenteam aufzubauen, die sich sehr wacker in ihrem ersten Jahr in der Bezirksliga geschlagen haben.
In der neuen Saison wird Tùrkiyem mit 8 Mädchenteams und 3 Frauenteams am Start sein, mit über 200 aktiven Fußballerinnen.
Zu erwähnen ist auch dass in dieser Saison 10 Trainerinnen der Abteilung erfolgreich ihre C Lizenz erhalten haben.
Die Frauen-und Mädchenabteilung von Türkiyemspor ist gewappnet für die Zukunft.

EMaedVb2016 DMaedVb2016 CMaedVb2016 BMaedVb2016 7erLliga2016 BL2FR LLiga20161FR

“Das war so cool!“

Samstag, 17.10.2015

Ein toller Abschied in die Herbstferien! Janika, Mila N., Mila A., Ruveyda, Anna, Senay von den F-Mädchen und Edda von den G-Mädchen, haben ein geniales Team beim Turnier abgegeben.

Obwohl schlechtes Wetter angesagt war, waren die 7 Mädels voll motiviert um neun Uhr auf dem Platz, um sich schon einmal aufzuwärmen und zum Glück stand das Wetter doch auf unserer Seite: kein Regen! Für einige unter den Mädels, war es das erste Turnier, die erste Begegnung mit anderen Teams. Die Spannung und Aufregung war schon beim Umziehen groß.

Um zehn Uhr begann das Turnier mit einer Begrüßung der Turnierteilnehmer. Mit dabei waren der SC Borsigwalde 1910, der FFC Berlin 2004 mit zwei Teams, SV Adler und FSV Hansa 07 mit ebenfalls zwei Teams.

Schon im ersten Spiel gegen Borsigwalde schoss uns Mila N. mit einem tollen Tor ins 1:1. Außerdem fielen noch drei weitere Tore im Verlauf des Turniers. Ein Bombentor von Senay und zwei reingezauberte Tore von Ruveyda. “Das war so cool!“ , hört man nach dem Turnier noch in der Kabine.

Wir sind super zufrieden mit dem Ergebnis und hatten sehr viel Spaß!
Wir wünschen schöne Ferien !

IMG_2749IMG_2750 IMG_2683 IMG_2651 IMG_2642 IMG_2715

 

Familienduell

Samstag, 19.09.2015

Eine Türkiyemsporauswahl aus den Schwestern Sheherazede, Safia, Shamsunnahar plus Torwärtin Ayten, ein Mix-Team aus D-/E- und F-Mädchen von Türkiyemspor, spielten heute gegen drei Schwestern plus Torwart aus dem Mädchenzentrum Szenenwechsel. Das Ergebnis leider nur 1:5, bei einem sportlich eigentlich ausgeglichenem Spiel.

Es war ein sehr schönes Freundschaftsspiel mit toller Atmosphäre!

image

 

 

Sommerfahrt 2015

10003494_921388724571576_3154276792571495789_n

Die sechste Sommerfahrt unserer Mädchen- und Frauenabteilung ging in neue Gefilde. Nach Werbellinsee, Eichhof und Boitzenburg in den letzten Jahren, reisten wir letztes Wochenende nach Schwarz, zum Forsthof Schwarz, der direkt zwischen zwei Seen liegt. Wunderschöne Natur, kein Handynetz, Mücken, spiegelglatte Seen, Ruderboote, Kanus, Lagerfeuer und Stockbrot. Es war wieder für alle ein tolles und intensives Wochenende zum Saisonabschluss.

Zum ersten Mal mussten wir zwei Busse chartern, da wir so viele Mädchen umd Frauen geworden sind und wir nicht darauf verzichten wollen alle zusammen ins Grüne zu fahren. Alle Teams waren mehr oder weniger vollständig mit dabei, von den kleinen F-Mädchen bis hoch zu unseren Frauen – insgesamt 105 Mädchen, Frauen, Trainerinnen und ein paar Trainer. Wir alle lieben diese Fahrt, sie bringt uns nochmal mehr zusammen, denn auf dem Platz reichen sich die Mädchen gerade so die Kabinen-Türklinke in die Hand. Für die Kleinen stehen während dieser Tage die großen Frauenspielerinnen als Patin/Abla bereit und helfen über die Sommerfahrt hinweg, beim Brote schmieren, beim Betten machen und beim Kanu-Fahren.
Mitunter ging es auch, wie üblich, recht abenteuerlich zu. Erwähnt sei zum Beispiel der Mückenangriff beim Fußballturnier, von dem sich immer noch einige Spielerinnen und TrainerInnen erholen müssen, oder der Wolkenbruch, der uns gerade dabei überraschte als wir wieder in die Kanus stiegen. Wir sind dann trotzdem losgepaddelt. Wir Stadtkinder waren mal wieder fest im Griff von Mutter Natur.
Als letzte Etappe – und dann ist erstmal wirklich Schluss – folgt am Sonntag unser Sommerfest als großer Saisonausklang.

Hier eine kleine Bild Story unserer Sommerfahrt 2015:

10003494_921388724571576_3154276792571495789_n

10436139_921388641238251_8314109691270146266_n

11403061_921388601238255_8740205927083579680_n

11403401_921388461238269_1982267073482271948_n

11692661_921388777904904_3644805823164484078_n

11692690_921388484571600_2432062469128039323_n

11694926_921388687904913_1994605013660107356_n

11698679_921388674571581_1128391850928144043_n