Wieder unglücklich 

1. Frauen
Türkiyemspor vs. Blau-Weiss 1890 1:2

Haben erneut ein sehr gutes Spiel abgeliefert. Sind heute verletzungsbedingt mit nur 12 Spielerinnen nach Tempelhof gereist. Ein schweres Spiel stand uns bevor, was wir mit hohem Engagement angegangen sind. Standen sehr kompakt und haben den Gegner immer zu Fehlern im Spielaufbau gezwungen, somit ergaben sich sehr gute Chancen für uns. Die einerseits die Torhüterin von Blau Weiss hervorragend hielt oder wir einfach mal wieder Pech hatten im Abschluss. Es entwickelte sich ein rasantes Spiel auf Augenhöhe, mit den klarereren Chancen für uns. In letzter Minute konnte Blau Weiss den Siegtreffer zum 2:1 erzielen aber genauso gut hätten wir das Spiel gewinnen können. Im Endeffekt hat das cleverere Team das Spiel für sich entschieden. Wir sind aber nah dran, werden definitiv unser Spiel weiterentwickeln um dann auch solche Spiele zu gewinnen.

2. Frauen: Endlich mal wieder gepunktet!

Nach länger Durststrecke haben wir es endlich geschafft uns als Team zu präsentieren und waren eine absolute Einheit auf und neben dem Platz! Askania Coepenick, die bei uns zu Gast waren am 6. Spieltag, haben sich an unserer starken Defensive die Zähne ausgebissen und hatten nicht eine klare Torchance in 90 Minuten !!!
Wir haben unsere Aufgaben mehr als erfühlt, denn wir konnten mit unserer Zwei-Sturm-Taktik sogar nach vorne Nadelstiche setzen und hatten mehrere gute Gelegenheiten um ein Tor zu erzielen! Wir haben uns diesen Punkt redlich verdient und gehen gestärkt aus diesem Spiel in die nächsten zwei Trainingswochen, um uns für die nächste Aufgabe zu wappnen!

Denn: In zwei Wochen habe wir die Kickerinhas zu Gast und da noch ne Rechnung offen 

(wenn nicht sogar zwei).

In diesem Sinne, bis in zwei Wochen.

Auf Augenhöhe 

1. Frauen 

Stern 1900 vs. Türkiyemspor 3:0
Das Ergebnis spiegelt nicht das Spiel geschehen wieder. Man hat keinen großen Unterschied gesehen. Die klareren Torchancen hatten definitiv wir, der Abschluss lies zu wünschen übrig. Auch haben wir mehr Tor Möglichkeiten herausgespielt. Drei Fehler die eiskalt von Stern ausgenutzt wurden haben zur der Niederlage geführt. Wir gehen unseren Weg weiter, so langsam kommen wir in der Liga an, bald werden wir auch gegen die Oberen in der Liga bestehen.