Die Saison geht los!!

Perfekt. Endlich wieder am Wochenende noch früher aufstehen müssen als unter der Woche. Herzlich willkommen im Fußball! Aber Müdigkeit gibt’s nicht! Wir wollen spielen! In den ersten drei Wochen der neuen Saison hatten alle Teams schon die Möglichkeit, sich zu beweisen und das haben sie auch getan!  Die G-Mädchen üben weiter ihren Flick-Flack mit verbundenen Augen. Einhändig. Und in blauen T-Shirts. Die F2 sind alle zusammen Weltmeister im Lattenschießen geworden! In der Jungenstaffel sammelt die F1 weiter Erfahrungen. Verlor zwar das erste Spiel mit 2:5, hat aber sichtlich Spaß! Gegen Berolina Mitte spielten unsere E2 spannende 25 Minuten. Gingen mit 1:1 in die Kabine. Kommen mit mehr Ehrgeiz und Zusammenhalt raus und holten sich das Ding. 2:1. Perfekt! Darauf erstmal ein Sucukbrot! Die E1 verlor ein ebenso knappes Spiel mit 1:2 gegen Neukölln. Im zweiten Spiel gehen sie mit 0:2 in die Kabine. Energie tanken und einen Gang zulegen. So drehen sie das Spiel und zaubern sich den ersten Saisonsieg. Das schmeckt gut!! Die D-Mädchen spielten eine spannende zweite Hälfte im Pokalspiel gegen den Nordberliner SC. Mussten sich dann aber mit einer 2:3 Niederlage und einem Sucukbrot zufrieden geben. Die nächsten zwei Spiele gewinnen sie mit 3:0 und 6:0 und freuen sich auf die nächste große Aufgabe gegen Berolina Mitte.  Die C-Mädchen traten im ersten Spiel gegen Union an. Verloren deutlich 0:8. Machen daraus im nächsten Spiel aber direkt ihre ersten drei Punkte mit einem späten 2:1 Siegtreffer.  Vier Punkte aus zwei Spielen schnappen sich die B-Mädchen mit einem 1:0 gegen Stern 1900 und einem Unentschieden in Neukölln. Das 7er-Damenteam verliert im ersten Spiel 2:5. Die 2. Frauen Gewinnen das erste Ligaspiel mit 3:0. konnten in den beiden Folgespielen aber keine weiteren Punkte sammeln. Drei Spiele. Drei Siege. Die 1. Frauen lassen in der Berlin-Liga bisher keine Punkte liegen. Wir sind gespannt wie es weitergeht!

C-Mädchen gewinnen 2:1 gegen Rehberge.

C-Mädchen gewinnen 2:1 gegen Rehberge.

Die D-Mädchen nach ihrem Spiel 6:0 Sieg gegen Rehberge

Die D-Mädchen nach ihrem 6:0 Sieg gegen Rehberge

Unsre E-Mädchen mit einer perfekten Aufholjagd in Marzahn.

Unsre E-Mädchen mit einer perfekten Aufholjagd in Marzahn.

Die F-Mädchen nach ihrem ersten Ligaspiel der neuen Saison.

Die F-Mädchen nach ihrem ersten Ligaspiel der neuen Saison.

Endlich!

Endlich wieder Fußball! Ferienende. Endlich Montag! 17 Uhr Trainingsstart für alle Mädchenteams. Einige erschöpft vom ersten Schultag. Die meisten mit neuer Energie und rießen Hunger auf Fußball. Viele neue Gesichter. Viele altbekannte. Endlich wieder Türkiyem!

Das ganze ist nun knapp drei Wochen her und wir sind definitiv bereit für dieses Jahr!

Als jüngste Truppe, mit drei Trainerinnen die selber aktive Spielerinnen im Mädchen und Frauenbereich bei uns sind, gehen die G-Mädchen an den Start. Alle Bewegungen. Alles! hüpfen. drehen. schiessen. krabbeln. rennen. drunter. drüber. fangen. ausweichen. rollen. einfach alles wird hier probiert. ohne, aber definitiv auch mit Ball!! Alle die 2011 oder später geboren sind. sind hier herzlich willkommen!

Dieses Jahr schicken wir sieben Mädchenteams in den Spielbetrieb. Die jüngeren F-Mädchen. Jahrgang 2010 spielen viele Turniere und Freundschaftsspiele. Die 2009er Spielen nach guten Erfahrungen der letzten Saison wieder in einer Jungenstaffel. Für viele heißt das. Endlich wie die großen jedes Wochenende unterwegs! Zwei F-Mädchenteams?  Na gut. Dann auch zwei E-Mädchenteams! Jahrgang 2008 und 2007. Am Wochenende mit dem Team unterwegs?.. Kennwa schon! Wir wollen mehr! Mehr gibts auch! Wir ham noch die D-Mädchen. Jahrgänge 2006 und 2005. Und zwei Großfeldteams. C-Mädchen. 2004 und 2003er. und die fast schon nichtmehr Mädchen B-Mädchen 2002 und 2001. Beide Teams treten jeweils gegen die besten Berliner Teams ihres Alters in der höchsten Berliner Liga an.

Und danach? Was wohl.. in eines der Frauenteams! ab dem Jahrgang 2000 spielen quasi fast alle zusammen! Auch hier sind wir breit besetzt und können somit jedes Wochenende drei Teams auf die Berliner Plätze schicken. ein Kleinfeldteam. Unsere 7er-Damen. und zwei Großfeldteams. Die 2. Frauen in der Berliner Bezirksliga und die 1. Frauen in der höchsten Berliner Liga mit Ambitionen nach oben!

Definitiv!

Auf den einzelnen Seiten der Teams findet ihr die Spieltermine. alle infos zum Team und Kontaktdaten zu den jeweiligen Trainerinnen. und jetzt nehmt eure Töchter. Schwestern. Nichten. Enkel. wen auch immer und geht aufn Bolzplatz!!

Endlich 2

Sommerfahrt 2017

Sommerfahrt2017

Wie jedes Jahr zum Saisonabschluss ist die Mädchen- und Frauenabteilung Tūrkiyemspor Berlin auf Sommerfahrt gefahren. Wir waren wieder 100 Spielerinnen aus unserer G-Jugend bis zu den Frauenspielerinnen. Diese Reise ist eines unserer Höhepunkte in unserer Abteilung. Sie ist wichtig für unseren Zusammenhalt, die Spielerinnen haben auf der Reise viele andere schöne Erlebnisse als auf dem Fußballfeld . Die Spielerinnen rücken nochmal enger zusammen und erleben sich gemeinsam in ganz anderen Konstellationen außerhalb ihrer Altersklasse.
Wie fast immer war es auch dieses Jahr wieder verregnet aber auch hier haben wir gute Erfahrungen, dass das schlechte Wetter unseren Spaß nicht trübt. Am Werbellinsee kann man anstatt in den See zu springen auch wunderbar an ihm entlang spazieren. Der umliegende Wald hat uns dann auch erst nach 2 Stunden wieder gehen lassen. Ansonsten hieß es zusammen chillen, Musik hören, lange auf bleiben, Kino gucken, Geburtstag feiern, natürlich Fussball spielen, Volleyball und ein paar Mutige sind auch in den See gesprungen.
Am Sonntag, den 16. Juli beenden wir unsere Saison dann endgültig mit dem Sommerfest und verabschieden uns in den Sommer.

U7/U9 Sagenhafter zweiter Platz


An diesem Wochenende teilten wir zwei Turnier-Teams aus unseren U7/G- und U9/F-Mädchen ein, die erste Truppe trat heute Samstag früh im heimischen Kreuzberg beim G-Jungs Turnier unserer Nachbarn Berliner Amateure, dem Amabini-Cup, an. Um 08:30 Uhr Treffpunkt- hart für alle, aber belohnt wurden wir mit eines der spannendsten Turniere für uns und die Mädchen. Noch wacher und furchtloser als bei den letzten Turnieren, gab das Mix-Team aus U7/G- und U9/F-Mädchen beim Amabini-Cup direkt alles gegen die Jungs. Mit Sicherheit durch Heimvorteil kämpften sich die Mädels bis zum Finale ohne ein einziges Gegentor durch und gewannen den 2. Platz im Turnier. Die Krönung des Tages der  Spruch ihrer Herzen: „Alle vor noch ein Tor, Türkiyemspor hinterher 1000 Tore mehr“.

Hammelherde

alle am Strand 2016Solch ein Kommentar erdulden wir mit erhobenem Haupt und einem lachenden Kopfschütteln. Wir waren gerade auf dem Weg zum Bahnhof, mit ca. über 100 Mädchen und Frauen von Türkiyemspor Berlin liefen wir durch das Örtchen Ahlbeck auf Usedom zum Bahnhof, als uns ein Paar mittleren Alters entgegenkam und uns beleidigen wollte.

Mit der Mädchen & Frauenabteilung fuhren wir von Freitag bis Sonntag auf unsere alljährliche Sommerabschluss-Reise. Mittlerweile fühlen wir uns recht sicher, mit solch einer großen Gruppe, von den G-Mädchen bis zu den Frauen auf Tour zu gehen, diesmal trauten wir uns auch mal weiter weg und fuhren mit dem Zug ans Meer, Ostsee, Usedom, Seebad Ahlbeck.
Wir rechneten natürlich mit Strand, Sonne und Meer und nicht mit Wind und Regen und verlockenden Wellen, über die man mit hochgekrempelten Hosen hüpft.
Oben, direkt hinter den Dünen auf dem Gelände der Jugendherberge waren Mütter und TrainerInnen damit beschäftigt, die Klamotten trocken zu föhnen. Wieder trocken unten am Strand angekommen dauerte es allerdings nicht lange, bis die Kleinen wieder mit irgendeiner Frauenspielerin nach ober stapften um sich wieder neue Hosen anzuziehen. Was für ein Glück, dass sich die wenigsten an unsere Packliste gehalten haben und Klamotten für sechs Wochen eingepackt haben.
Es hat auch nicht die ganze Zeit geregnet, neben schwimmen, planschen, Wellen hüpfen und buddeln, spielten wir auch Volleyball, Rugby und natürlich auch Fussball. Eine besondere Herausforderung für Fußballerinnen ist immer das schlechte Handy-Netz im Osten, diesmal kamen noch erschwerend die fehlenden Steckdosen in den grossen Zelten, in denen wir schliefen, hinzu. Gerade für unser Teenagerinnen besonders schwer zu ertragen.
Samstag abend am Lagerfeuer am Strand kündigte ein extrem feuerroter Sonnenuntergang endlich schönes Wetter an. Es war ein wirklich besonders schöner Sonnenuntergang. Am Feuer haben wir lange getanzt und gesungen

Wir lieben alle diese Reisen, die Vorfreude ist immer gross und die Tage sind dann auch viel zu kurz, viele Mädchen wünschen sich einen weiteren Tag. Wir gewinnen sehr viel, der Zusammenhalt wächst, die Spielerinnen lernen sich auch altersübergreifend untereinander kennen, mitfahrende Eltern, die wir immer gerne einladen, mit uns zu fahren, lernen die Abteilung besser kennen.

Traurig, dass die jungen kleinen Mädchen Erfahrungen mit Rassismus und Verachtung machen müssen. Dem älteren Paar hat niemand etwas entgegnet. Wir sind einfach weitergegangen.

Hier noch unser VIDEO