2. Platz beim ANZAG GIRLS CUP

b_Team_GruppenUnsere C-und B-Mädchen spielten am Sonntag beim großen ANZAG-Cup in der Soccerworld, an dem zahlreiche Vereine aus Berlin und Auswärts teilnahmen. Unser B-Team schied bereits knapp in der Vorrunde aus, irgendwie war ihnen mehr nach Bolzen zumute als an einer ernsthaften Turnierteilnahme. So hielt sich die Enttäuschung auch in Grenzen. Die C-Mädchen dagegen gewannen alle Spiele bis auf das gegen Turbine Potsdam. In der Zwischenrunde marschierte wieder Türkiyemspor, und auch im Viertel- und Halbfinale waren unsere Mädchen nicht mehr zu stoppen. Erst im Finale trafen sie wieder auf ihren in der Vorrunde zu starken Gegner aus Potsdam. Und auch das Endspiel konnten die Turbine-Girls für sich entscheiden. Somit wurden die Potsdamerinnen verdient Turniersieger, aber Türkiyemspor zeigte auch guten Fußball und hatten sich die Finalteilnahme und den zweiten Platz redlich verdient.

Shashin Error:

No photos found for specified shortcode

1. GSW Mädchen Fussball Cup

team1

Türkiyemspor veranstaltete mit dem 1. GSW-Cup am 7. März ein Hallenturnier für Mädchen der Jahrgänge 1999 und jünger. An dem Hallenfußballturnier in Kreuzberg nahmen 8 Mädchen-Teams von 7 Vereinen aus der Region Berlin/Brandenburg teil. Der Hauptsponsor der E-Juniorinnen, die GSW, mit rund 70.000 Wohnungen verwalteten Wohnungen, davon rund 50.000 im eigenen Bestand ist nach wie vor ein Eckpfeiler der Berliner Immobilienwirtschaft.

„Es ist uns ein großes Anliegen, den Jugendsport in den Berliner Kiezen zu fördern“, sagt Thomas Rücker, Pressesprecher der GSW. „Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir der Ausrichter des Cups sind. Die GSW unterstützt den Verein bei der Jugendarbeit und bei der Ausrichtung des Turniers mit einer Spende von 2.500 Euro. team1„Fußball ist für uns nicht nur Sport, sondern vor allem soziales Engagement und gesellschaftliche Partizipation. Mit dem GSW-Cup können wir so ein Stück zum multikulturellen Zusammenleben beitragen“, sagt Robert Schaddach, Vorstandsmitglied von Türkiyemspor Berlin. Weiterlesen…