dieser Wahnsinn

Samstag, 17.10.2015

An diesem Samstag trafen wir uns alle am Ostkreuz, um GEMEINSAM zu unserem Auswärtsspiel nach Friedrichshagen zu fahren. Dort angekommen machten WIR eine gute Erwärmung und fokussierten uns aufs Spiel. Doch leider sollte es nicht unser Tag sein. Der alte Kunstrasen, der auch wegen des Wetters nass war, hat uns dann den Rest gegeben. Wir hatten alle eine schlechten Tag, aber man muss als Team weiter machen, sich motivieren und positiv bleiben. Das haben wir aber  größtenteils vermissen lassen. Der Gegner hatte ein einziges Mittel: einen langen Ball, der bei der Mittellinie auftippte und über unsere Viererkette rübersprang, dieses Geschenk nahmen die gegnerischen Stürmer mehrmals an. Zum Glück hatte Melisa einen guten Tag, sonst wäre es wahrscheinlich zweistellig ausgegangen. Bei unseren Toren haben wir zwar mal schnell abgeschlossen, hätten aber auch da zwei-/dreimal gefährlicher sein können.

Wir haben Fehler gemacht, aber diese immer beim anderen zu suchen ist für das Team nie gut. Man sollte sich immer selbst hinterfragen.Was kann ich besser machen? Wie kann ich dem Team am meisten helfen?
Trotz der Niederlage muss es weiter gehen. Das Spiel also hinter sich lassen und es beim nächsten Mal besser machen.
Der Wahnsinn hat also nie ein Ende … dieses Mal halt negativ.
DSC_3075

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.