Endlich Tore!

Samstag, 21. November 2015

Nach einer Serie von 4 sieglosen Liga-Spielen wollten wir zu Hause endlich den Negativ-Trend umstoßen! Zu Gast war SV Adler Berlin II. Also ein direkter Konkurrent! Wir mussten unbedingt punkten um nicht noch weiter nach unten zu rutschen.

Da wir in den letzten beiden Partien unsere Taktik sehr gut umgesetzt haben, wollten wir wieder so anfangen: vorne gleich pressen und die Räume eng machen um den Gegner so zu Fehlern zu zwingen. Dies klappte nur bedingt. Bei Balleroberung waren wir zu verspielt im Mittelfeld und so konnte sich der Gegner in den ersten 15/20 min immer wieder drauf einstellen und auch gefährliche Ballverluste unsererseits in Konter ummünzen. Wir hatten zwar schon unsere 1 bis 2 Tormöglichkeiten im ersten Drittel…ich muss aber noch dazu sagen das der Gegner nicht mit voller Montur bei uns angetreten ist. Wir waren also mit einer Spielerin in Überzahl!! Zugleich musste ich als Schiedsrichter fungieren da der Angesetzte nicht aufgetaucht ist und der Gegner keinen stellen wollte. Dementsprechend konnte ich als Trainer nicht richtig auf meine Truppe einwirken. Zurück zum Spiel.

Als wir es in den besagten 15/20 Minuten nicht geschafft haben unsere Fehler zu dezimieren, mussten wir reagieren und wechseln. Gleich kam mehr Stabilität ins Spiel und so erspielten wir uns mehrere Torchancen, die wir auch zum 1:0 und 2:0 nutzten. TORE! TORE! So ging es in die Halbzeit. Dass das aber nicht reicht gegen eine dezimierte Truppe war klar. Das versuchte ich den Mädels in der Kabine zu vermitteln.

Anfang der zweiten Hälfte haben wir das auch beherzigt, gradlinig nach vorne gespielt und so auch bis zur 60.minute das 3:0 und 4:0 geschossen. Leider ist uns danach nicht mehr gelungen. Die Luft war einfach raus. Wir hatten zwar ein Übergewicht, haben das aber nicht richtig ausgespielt. Egal, Endstand 4:0 !! 3 Punkte !! Wahnsinn !!
Eines muss ich noch erwähnen:
unsere Beste auf dem Platz krönte ihre Leistung mit dem 4:0. Jülide, unserer neue Starstürmerin, die auf allen Plätzen zu Hause ist und auch gelegentlich ins Tor geht!
Auch ein dickes DANKE an Dilan, Esma und Fatima, die zuvor schon bei der ersten im Einsatz waren und bei uns aushalfen.

IMG_9805

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.