Gemischte Gefühle in der 1. Pokalrunde

Für unsere Teams begann die Saison an diesem Wochenende mit den ersten Pokalspielen. Zwei Siege konnten eingefahren, drei Niederlagen mussten eingesteckt werden.

Einen guten Start hatten am Samstag die C- und D-Mädchen. Beim BSV Heinersdorf erspielten sich unsere D-Mädchen einen deutlichen 6:0-Sieg und konnten zudem auch mit einer gekonnten Spieleröffnung, sicherem Passspiel und Gedankenschnelligkeit in Offensive und Defensive überzeugen. Es spielten Aleyna, Sara, Nadja, Miray, Bele, Zerina, Lilly, Niovie, Saraphina und Ilayda. Die Tore erzielten Lilly (2x), Saraphina (2x), sowie Zerina und Aleyna. Die Türkiyem-C-Mädchen zeigten gegen Berolina Mitte eine überzeugende erste Halbzeit, in der vorallem Nathalie auf der linken Außenbahn immer wieder gefährliche Szenen vorbereitete. In einer solchen fiel folgerichtig das 1:0 durch Sevgi, die Volley mit links aus 10 Metern abstaubte. Die Führung wurde leider durch eine passivere Spielweise in der Folgezeit verspielt, mit dem Ergebnis von 1:1 nach 70 Minuten ging es also ins Elfmeterschießen. Die schon vorher glänzend aufgelegte Emma im Türkiyem-Tor parierte 3 Elfmeter, Abwehrchefin und Kapitänin Paula verwandelte den entscheidenden Elfer zum 5:4 Endstand. Getrübt wurde der Samstag lediglich durch das 1:2 der 7er Frauen gegen den BFC Preussen. Trotz Tor von Merve gelang es nicht in die nächste Pokalrunde einzuziehen. Nachdem sich während der ersten Hälfte Torhüterin Daniela verletzte, musste in den zweiten 30 Minuten mangels Auswechslerinnen in Unterzahl gespielt werden – für das Unternehmen „Aufholjagd“ war dies natürlich nicht zuträglich.

Der Sonntag Vormittag begann ähnlich unerfreulich. Auf dem heimischen Sportplatz an der Blücherstraße mussten unsere B-Mädchen gegen den SFC Stern 1900 bereits mit 0:6 zum Pausentee in die Kabine gehen, hielt die Niederlage aber mit einer couragierten zweiten Hälfte in Grenzen. Türkiyemspor leistete sich zu viele Fehler im Spielaufbau, welche die Steglitzerinnen eiskalt nutzten. Den Ehrentreffer erzielte Sila per Elfmeter. Um 17 Uhr gastierten unsere 11er Frauen beim Berliner TSC in Prenzlauer Berg. Das Spiel gegen die Ligakonkurrentinnen sollte einen guten Maßstab abgeben, um zu sehen wo wir kurz vor Ligabeginn stehen. Türkiyems Abwehrleistung konnte sich sehen lassen, das gesamte Team verteidigte konzentriert und nahm viele Wege in Kauf und ließ so im gesamten Spiel nur eine kleine Chance zu. Nicht so sicher zeigte man sich bei gegnerischen Eckbällen, was zu drei Gegentoren führte. Im Gegenzug verpasste man es die sich bietenden Chancen auszuspielen und musste sich nach dem 1:1-Halbzeitstand, durch ein Tor von Fatima, am Ende mit 1:3 geschlagen geben.

Türkiyemspors C-Mädchen nach dem Pokal-Erfolg im Elfmeterschießen gegen Berolina Mitte

Türkiyemspors C-Mädchen nach dem Pokal-Erfolg im Elfmeterschießen gegen Berolina Mitte

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.