Kein Glück in den Testspielen

In der letzten Woche testeten gleich zwei unserer Teams. Bereits am Donnerstag waren unsere 11er Frauen bei den Verbandsligistinnen vom FC Internationale zu Gast. Die Partie bot ein hohes Tempo und nur wenige Chancen auf beiden Seiten. Vor der Halbzeitpause konnten beide Teams jeweils einmal treffen. Anisa brachte Türkiyemspor mit einem gekonnten Lupfer im 1-gegen-1 über die Torhüterin in Führung, Inter glich kurz darauf aus 20 Metern mit einem gefühlvollen Schuss in den Winkel aus. In der zweiten Halbzeit wurde dem hohen Tempo Tribut gezollt, was in einige individuelle Fehler mündete und den Gegnerinnen von Inter drei weitere Tore zum 4:1-Endstand auf ihrem Sportplatz am Tempelhofer Weg einbrachte.

Sonntag 11 Uhr empfingen unsere B-Mädchen den SC Borsigwalde auf dem Sportplatz Wiener Straße, direkt am Görlitzer Park. In der ersten Halbzeit gab es nur wenige Strafraumszenen zu beobachten. Während unsere Stürmerin Ida nach fünf Minuten aus kurzer Distanz nur die Borsigwalder Torhüterin traf, machte es die Offensivspielerin mit der Nummer 6 aus Borsigwalde kurz darauf besser und netzte zum 0:1 Halbzeitstand ein. Auch Apollonias Pfostenschuss nach einer Ecke konnte daran nichts hindern. Nach Wiederanpfiff präsentierte sich Türkiyem insbesondere in der Offensive wesentlich besser geordnet und schaffte es immer wieder durch die Nahtstellenpässe von Ayse hinter die Borsigwalder Abwehr zu kommen. Die Großchancen von Ayca, Apo und Shayma wurden allerdings nicht genutzt, stattdessen geriet unsere Torhüterin bei einem Rückpass in Bedrängnis, der Klärungsversuch traf nur das Bein der sich wegdrehenden Stürmerin und sprang von dort aus ins Netz. Das Spiel endete dementsprechend 0:2 für den SC Borsigwalde.

Bereits am Mittwoch testen unsere B-Mädchen erneut, dieses mal beim BFC Dynamo. Sonntag wartet in der ersten Pokalrunde der SFC Stern 1900. Die 11er Frauen werden kein Testspiel mehr bestreiten, am Sonntag geht es im Pokal gegen den Berliner TSC.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.