Keine Geschenke für Türkiyem!

Samstag, 14. November 2015

Nach der Serie von drei Siegen in Folge,  fuhr die U17 am Wochenende mit viel Selbstvertrauen zum Topspiel nach Lübars. Die Möglichkeit zum Absteiger aus der U17-Bundesliga aufzuschließen, setzte neue Kräfte bei unserer U17-Crew frei, und so konnte sich der Trainer im Abschlusstraining am Donnerstag mit Sage und Schreibe 17 Spielerinnen optimal auf den Tabellenzweiten vorbereiten. Die ohnehin sehr gute Trainingsbeteiligung findet damit ihren vorläufigen Höhepunkt.

Türkiyems Plan war klar: enormen Druck auf die Ballführende, hochstehend und agressiv verteidigen, um so ein schnelles Tor zu erzwingen. Dieses Pressing schmeckte den Gastgebern ganz und gar nicht und so hielt Türkiyem den Gegner zwar lange weit weg vom eigenen Tor, ohne allerdings selbst zwingend zu sein.
Mit der ersten ernstzunehmenden Aktion Lübars‚ Richtung Torhüterin Emma, fällt dann aus dem Nichts das 0:1. So ging es in die Pause.
In der 2.Halbzeit Türkiyem wieder mit mehr Druck und Risiko. Der allerdings unglücklich agierende sehr, sehr junge Schiedrichter, dessen Ansetzung in einem solchem Topspiel die Ernsthaftigkeit des Mädchenfussballs torpediert, entschied durch seinen Pfiff gegen Emma und dem Elfmeter für Lübars die Partie sehr jäh nach 15 Minuten im zweiten Durchgang. Zwei gute Möglichkeiten zum Anschluss ließen Ayca mit Rechts und Debbie per Kopf leider ungenutzt, so kam leider keine Spannung mehr auf und es blieb beim 2:0 für das clevere und wesentlich glücklichere Team.

Fazit: Türkiyem macht sehr viel richtig im Moment, läuferisch ist man auf einem sehr, sehr guten Level und zudem extrem eklig im Zweikampf, aber halt immer noch nicht klar genug und abgezockt im Abschluss.

Ohne Titel

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.