Mädchenteams wieder am Ball – 11er Frauen mit ersten Punkten 2015

Das Wochenende brachte viel Erfreuliches mit sich. Nicht nur, dass unsere Mädchenteams endlich wieder in der Liga gegen den Ball treten, auch unsere 11er Frauen holten den ersten Sieg im Jahr 2015.

Gegen den FFC Berlin 2004 ließ unsere 11er Equipe von Beginn an keine Zweifel an den drei Punkten aufkommen. Es wurde 90 Minuten kombiniert und bereits in der 10. Minute sorgte Dunja für das 1:0. Noch in Halbzeit 1 legte die wiedergenesene Susu nach und markierte das 2:0 und den 3:0 Pausenstand. In Hälfte 2 dauerte es bis zur 80. Minute bis das erste Tor fiel, erneut war es Susu die ihren dritten Treffer des Tages erzielte. Beendet wurde das Spiel durch ein Eigentor der Marzahnerinnen nach einer Ecke zum 5:0 für Türkiyem. Vorwerfen lassen muss sich unser Team, dass immer wieder das Tempo rausgenommen wurde und so zeitweise nur wenig Druck entstand. Nach den letzten Ergebnissen überwiegt allerdings die Freude, endlich wieder drei Punkte mitgenommen und auch vor dem Tor etwas Mut getankt zu haben. Da die meisten Konkurrentinnen im oberen Tabellendrittel ebenfalls punkteten, bleiben unsere 11er Frauen auf Platz 4 der Landesliga und haben es am kommenden Sonntag um 9 Uhr mit dem Tabellenvorletzten, SF Johannisthal, zu tun.

Nach guter Vorbereitung wollten unsere B-Mädchen bei Grün Weiß Neukölln dreifach punkten. Trotz gutem Auftritt machten die Neuköllnerinnen unserer U17 einen Strich durch die Rechnung und erzielten durch einen Schuss aus knapp 25 Metern glücklich das 1:0 in der 15. Minute. Türkiyem blieb am Drücker, erspielte sich Chancen durch Debbie, Fay, Ardita und Shayma, die allerdings allesamt nicht genutzt wurden. Erst mit der Einwechslung von Ida – die in dieser Saison bereits drei Treffer erzielte, dieses mal nach längerer Verletzungspause aber von der Bank kam – kehrte das Glück und die Sicherheit vor dem Tor zurück auf den Platz: nach kurzer Ablage von Ayse erzielte sie den 1:1-Endstand 9 Minuten vor Spielende. Der eine Punkt ist zwar weniger als sich das Team vorgenommen hatte, dennoch kann man mit der gezeigten Leistung in Defensive und Offensive zufrieden sein. Unsere B-Mädchen sind damit auf dem 5. Tabellenplatz der U17-Verbandsliga.

Unsere D-Mädchen starteten gegen Hertha 03 Zehlendorf II mit Aleyna im Tor, Lily, Hanna und Miray in der Defensive, Sara, Nadja und Zerina im Mittelfeld und Semira als Stoßstürmerin. Von der Bank kamen Siobhan und Matilda. Unser Team versuchte sichtlich mit hohem Tempo zu spielen, wirkte dabei aber leider teils auch sehr überhastet. Semira erzielte verdient das 1:0 in der 12. Minute, trotz zahlreicher guter Chancen schaffte es unsere U13 allerdings nicht weitere Tore nachzulegen. Stattdessen ließ man den Gegnerinnen in der zweiten Hälfte zu viel Raum und Zeit zum Spielen – es folgte der Ausgleich durch die einzige Chance der Zehlendorferinnen. In der Schlussphase rannten unsere Spielerinnen an, es fehlte allerdings zumeist Glück und Kraft um das Spiel noch zu unserem Gunsten zu entscheiden. Nach Abpfiff war auch den meisten Spielerinnen bewusst, dass man an diesem Tag zu leichtfertig mit den Chancen umgegangen ist – in der kommenden Woche gegen Hohen-Neuendorf besteht allerdings schon die nächste Möglichkeit es besser zu machen.

Die E-Mädchen zeigten gegen den FC Schöneberg zwar eine ansehnliche Partie, verloren dennoch mit 1:4. Insbesondere in der zweiten Hälfte wurde gut kombiniert und einige Torchancen herausgespielt. Latte, Außennetz, knapp vorbei – kurz gesagt war wenig Glück dabei. Hoffen wir, dass es nächsten Samstag gegen den SV Adler zurückkehrt.

E-Mädchen und Schiri vor ihrem Spiel

E-Mädchen und Schiri vor ihrem Spiel

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.